Start

Nächste LuT-Veranstaltung

28 days, 1 hour, 16 minutes until:
Frühjahrssportfest des LuT Aschaffenburg (29.04)

Nächste Veranstaltungen

Alle anzeigen ...

Anmeldung



Quellen


Engelberglauf am 28. März 2015 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Holger Finkelmann   
Samstag, den 28. März 2015 um 19:00 Uhr

 

1,8km Jugendlauf

6

Kress Daniel

6:41 min
3. U16M
12

Wolf Louis

7:16 min
2. U14M
22

Finkelmann Robin

7:37 min
4. U12M
32

Fey Lukas

7:56 min
6. U14M
34

Wolf Lenny

8:00 min
10. U12M

6,5 km Hobbylauf

31

Dippold Beatrix

33:39 min

3.W50

62

Wengerter Wolf Sandra

38:04 min

4.W40

63

Gerlach Iris

38:12 min

4.W50

10 km

37

Bickert Christine

47:03 min

1.W35

45

Gerlach Marlene

48:36 min

1. WU20

69

Hümpfner Peter

51:07 min

1.M70

72

Kress Thomas

51:58 min

16.M40

133

Perkampus Ingrid

61:06 min

1.W70

134

Brüning Monika

61:20 min

7.W40

148

Wolf Nadine

65:30 min

6.W30

Halbmarathon

17

Herold Dominik

1:34:53 h

3.M30

18

Raab Jochen

1:35:34 h

5.M40

25

Fischer Siegfried

1:38:14 h

1.M60

31

Fey Stefan

1:39:07 h

5.M45

60

Metternich Andrea

1:48:57 h

3.W45

63

Wolf Roman

1:49:39 h

15.M40

66

Wienecke Frank

1:50:33 h

12.M45

80

Finkelmann Tanja

1:53:42 h

2.W40

92

Gerlach Engelbert

1:57:25 h

5.M55

106

Fellenberg Thomas

2:00:10 h

20.M40

126

Faidt Christine

2:12:13 h

1.W30

142

Freund Erika

2:38:52 h

1.W75

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 30. März 2015 um 20:30 Uhr
 
Schneller Zehner in Niederrodenbach am 22.03.2015 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christine Faidt   
Sonntag, den 22. März 2015 um 00:00 Uhr

Trotz einer "Massenkarambolage" direkt beim Start konnten sich die meisten Läufer unbeschadet auf die Strecke begeben. Auf Asphalt ging es los, zuerst eine kleine flache Runde und dann auf eine größere Runde im Wald. Bei den meisten von uns lief es sehr gut. Die Schotterpassage wurde jedoch von Vielen als Bremse empfunden. Auch die Zielgerade war nicht ohne, aber schließlich gab es doch einige persönliche Bestzeiten unter den LuTlern zu verzeichnen.

10 km

Platz Platz AK Name Zeit
66.
8. M30
Dominik Herold
39:40 (PB)
125.
24. M45
Michael Knöchel
43:20
137.
1. W45
Andrea Metternich
44:18 (PB)
165.
28. M45
Ralf Büttner
46:33 (PB)
186.
4. W30
Christine Faidt
48:03 (PB)
189. 2. M70 Peter Hümpfner 48:42
264.
10. W45
Sabine Büttner
56:42 (PB)
301. 2. W65. Hannelore Hümpfner 1:11:39
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 22. März 2015 um 21:10 Uhr
 
Wintersteinlauf Friedberg am 15.03.2015 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christine Faidt   
Sonntag, den 15. März 2015 um 00:00 Uhr

Die Wettervorhersage hat mal wieder nichts gewusst. Statt Sonnenschein erwartete uns ein nieseliges, graues Friedberg. Trotzdem gingen neun LuTler motiviert an den Start und machten sich auf den 30 km langen Rundkurs. 30 km oder ein bißchen länger als der Frankfurt HM in der letzten Woche oder 3x10 km.

Für einen "Landschaftslauf" läuft man doch recht lange an der Autobahn - gut, die gehört auch zum Landschaftsbild. Spätestens nach der Hälfte der Strecke hatte sich das Läuferfeld mit 386 Teilnehmern im Hauptlauf auch schon gut auseinandergezogen, was sich auch in den Zieleinlaufzeiten widerspiegelt.

Alles in allem konnte die LuT mit zwei ersten Plätzen in der Altersklasse und zweimal Blech in den Mannschaftswertungen der Herren und der Damen nach Hause fahren.

30 km

Platz Platz AK Name Zeit
4.
1. M45 Marco Schneider
01:55:32
18.
6. M45 Holger Finkelmann
02:05:56
57.
10. M30 Dominik Herold
02:20:25
58.
1. M60 Siegfried Fischer
02:20:32
79.
18. M45 Stefan Fey
02:24:58
215.
6. W40 Tanja Finkelmann
02:44:42
249.
27. M40 Thomas Fellenberg
02:48:21
309.
10. W45 Monika Brüning
03:00:29
310.
7. W30 Christine Faidt 03:00:29
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 15. März 2015 um 17:39 Uhr
 
5. und letzter Lauf des Cross-Cups in Stockstadt am 21.03.2015 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stefan Fey   
Sonntag, den 22. März 2015 um 13:30 Uhr
Pl.-AK Name Zeit
Lauf 1 (800m)
2.M07 Leon Schug 3:10 min
Lauf 2 (1000m)
2.M10 David Rohe 3:39 min
3.M11 Robin Finkelmann 3:42 min
3.M09 Torge Schneider 3:53 min
5.M10 Ben Berninger 3:55 min
6.M10 Lenny Wolf 3:56 min
3.W11 Elena Tolika 3:57 min
2.M08 Aaron Freisinger 4:03 min
6.W11 Eva Brüning 4:07 min
2.W09 Melissa Schäfer 4:09 min
14.M10 Nico Finkelmann 4:18 min
11.M09 Erik Lässig 4:30 min
7.W11 Johanna Konstantinidou 4:58 min
Lauf 3 (1600m)
1.M14 Daniel Kress 6:05 min
3.M13 Louis Wolf 6:47 min
2.M14 René Zapel 6:47 min
3.M14 Luca Aulbach 6:48 min
3.M12 Lukas Fey 7:07 min
2.W12 Lea Schanz 7:56 min
Lauf 4 (10000m)
1.M45 Jürgen Schäfer 38:27 min
1.W35 Christine Bickert 45:30 min
3.W45 Monika Brüning 53:59 min

 

Endstand Crosscup

Fotos von der Siegerehrung

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 22. März 2015 um 20:43 Uhr
 
Eva beim Bienwald-Marathon in Kandel am 08.03.2015 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stefan Fey   
Montag, den 09. März 2015 um 00:00 Uhr

Wenn es mal wieder anders kommt als gedacht…“ So begann auch mein Bericht zum Bodensee-Marathon im letzten Oktober – nur diesmal unter umgekehrten Vorzeichen. Als mich drei Wochen vor Bienwald die Grippe-Welle um den Start zum Test-10er in Seligenstadt brachte, war ich kurz davor, gar nicht erst nach Kandel zu fahren. Aber gemeldet ist gemeldet, also machte ich Abstriche bei der Zielzeit und versprach mir, mich vom Streckenposten zurückfahren zu lassen, wenn es überhaupt nicht gehen sollte. Und siehe da: es ging!

Schon bei km 5 fand ich einen Mitläufer, der zwischendrin zwar mal für 10 km nach hinten verschwand, mir ab HM aber wieder bis etwa km 30 erhalten blieb und dann nach vorne entfleuchte.. Aber für die letzten 12 hatte ich mir schon so viel Puffer rausgelaufen, dass selbst mit einer 5er Pace die Bestzeit klappen würde.

Kandel macht seinem Ruf einer schnellen Strecke alle Ehre: voll asphaltiert, lange Geraden z. T. auf gesperrten Kreisstraßen, zwei Wendepunkte, an denen man schon mal schauen konnte, wer so vor bzw. hinter einem läuft. Die angedrohten 20° blieben uns zum Glück erspart: Beim Start um 10:00 Uhr waren es rund 4°, zum Zieleinlauf kletterte das Thermometer auf vielleicht 15° - der perfekte Kompromiss für Läufer und Zuschauer.

Im Ziel hielt mich ein Herr von einer lokalen Tageszeitung fälschlicherweise wohl für die dritte Frau, also gab ich mein erstes und wohl auch letztes Interview und durfte dann die Kuchentheke plündern!

Danke Kandel! Schön warscheeky (Bericht EVA)

Platz Name Zeit
Marathon
4.F Eva Skalsky 3:22:24 h (PB)
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 09. März 2015 um 18:46 Uhr
 
«StartZurück1234WeiterEnde»

Seite 1 von 4
Copyright © 2015 LuT Aschaffenburg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.