Start

Nächste LuT-Veranstaltung

48 days, 22 hours, 31 minutes until:
Schwooijer Crosslauf LuT Aschaffenburg (08.02)

Nächste Veranstaltungen

Alle anzeigen ...

Anmeldung



Quellen


Siebengebirgsmarathon am 14.12.2014 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stefan Fey   
Sonntag, den 14. Dezember 2014 um 00:00 Uhr

Am 3. Adventssonntag fiel um 9:00 Uhr für den HM und um 10:00 Uhr der Startschuss zum 15. Siebengebirgsmarathon in Bad Honnef. 3 LuT´ler mit unterschiedlichem Motiv aber gleichem Ziel gingen an den Start. Georg war Wiederholungstäter von 2012, Jürgen hatte schon länger Interesse am 7G Marathon und nutzte die Gelegenheit das LuT Team zu verstärken und Roman bestritt seinen ersten Marathon.

Da wir die Sache entspannt angehen wollten, bezogen wir schon am Vorabend Quartier im Hotel 4 Winde in der Nähe des Austragungsortes. Das Wetter lud am Abend nicht gerade zu einem Spaziergang zwecks Restaurantsuche ein und so machten wir es uns direkt in der Hotelgaststätte gemütlich. Unsere Kohlenhydratspeicher füllten wir mit fester und flüssiger Nahrung ;o) so dass wir uns anschließend, rundum zufrieden, in unsere geschmackvoll eingerichteten Zimmer zurückzogen.

7G 2014

Am nächsten Morgen um 8 ging es dann Richtung Zieleinlauf im Bürgerhaus Aegidienberg. Wer wollte, konnte sich dort nochmal am reichlich gedeckten Buffet stärken.

Kurz vor 10 pilgerten die ca. 450 Marathonis, an interessiert kuckenden Pferden vorbei, zur 1km entfernten Startlinie, wo es dann pünktlich los ging. Nach ca. 2km führte die Strecke auf breiten meist geschotterten Wegen in den Wald, auf in denen die Läuferschar für die nächsten 38km und 700HM verschwand.

Löblich zu erwähnen war die gute Beschilderung aus Absperrband, aufgehangenen Richtungs- und Sägemehlpfeilen am Boden, auf denen sich der nächtlich gefallene Schnee wie Sahnehäubchen türmte. In einem ständigen auf und ab schlängelten sich die Wege vorbei an dicken Tannen, bis man wieder auf einen der 8 gut bestückten Verpflegungsstellen traf.

Zaungäste und anfeuerndes Puplikum? Fehlanzeige! Hatten sich bei der Witterung und Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt nur wenige Wanderer und Mountainbiker in die Tiefen des Waldes verirrt. Manchem fehlte dadurch der mentale Schub, die Anderen genossen die Ruhe die einem zum Teil über mehrere Kilometer begleitete.

Jürgen setzte sich, wie zu erwarten, von Beginn an mit den Schnellen an der Spitze ab und finishte in einer tollen Zeit von 3:10,55Std. Was ihm den 12. gesamt, den 2.AK-Platz und ein gratis Kölsch beim Zapfmeister einbrachte. Georg brachte es verletzungsbedingt, immerhin auf hart erkämpfte 21km Halbmarathondistanz, für die er auch eine Finishermedallie erhielt. Für Roman lief es bis km 33 blendend bis er zum ersten Mal den Mann mit dem Hammer kennenlernen durfte. Die folgenden Restkilometer wollten einfach nicht enden. Aber wie man es in diesen Lebenslagen so macht... Augen zu und durch!

  7G 2014      Siegerehrung 7G 2014

Petrus war den Läufern freundlich gesinnt und schickte gegen Ende, als sich der Hochnebel verzogen hatte, sogar noch ein paar Sonnenstrahlen. Nach einer heissen Dusche im Schwimmbad des Städtchens, einer Stärkung und der zügig durchgeführten Siegerehrung, fuhren die Drei wieder gen Heimat.

(Bericht Roman)

Platz Name Pl.- AK

Zeit

Marathon

12. Jürgen Schäfer 2.M45 3:10:55 h

92.

Roman Wolf

19.M40

3:50:37 h

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 15. Dezember 2014 um 18:38 Uhr
 
6. Lauf des Goldbacher Wintercross, 14.12.2014 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christine Faidt   
Sonntag, den 14. Dezember 2014 um 00:00 Uhr

Vereinswertung - Stand nach 6 Laufsonntagen -
1.Platz: Friends & Events 1.910 km
2.Platz: TSG Kleinostheim 1.720 km
3.Platz: LuT Aschaffenburg 1.540 km
4.Platz: TSG Mainaschaff 1.380 km

Name Laufklasse Platz Platz LK Zeit
10 km
Marco Schneider LM40 8 2 00:37:19
Holger Finkelmann LM40 14 3 00:39:24
Jörg Fleckenstein LM35 33 4 00:42:17
Dominik Herold LM30 35 6 00:42:28
Stefan Fey LM45 46 9 00:43:40
Bernd Schwandner LM40 70 8 00:45:06
Lucian Sendelbach LM40 83 12 00:46:02
Jochen Janitzek LM20 105 21 00:47:11
Theresia Gehlert LW50 107 1 00:47:16
Frank Wienecke LM45 140 29 00:49:10
Michael Geis LM40 141 20 00:49:13
Ralf Büttner LM45 183 35 00:51:34
Lien Vu LW35 186 3 00:51:51
Thomas Fellenberg LM35 187 20 00:51:52
Susanne Nötling LW40 209 5 00:52:40
Engelbert Gerlach LM50 317 50 00:57:34
Thomas Wolf LM45 327 54 00:58:13
Sandra Wengerter-Wolf LW45 376 20 01:00:56
Ingrid Perkampus LW70 391 1 01:03:01
Christine Faidt LW30 402 8 01:04:22
Sabine Büttner LW45 403 22 01:04:23
Erika Freund LW70 422 2 01:07:58
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 15. Dezember 2014 um 17:22 Uhr
 
Nikolaushallensportfest in Hanau am 07.12.2014 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stefan Fey   
Samstag, den 06. Dezember 2014 um 00:00 Uhr

alt

Am Sonntag fand das 23. Nikolaussportfest bei in der Leichtathletikhalle der TG Hanau statt.

Mit von der Partie waren Daniel, Felix, Louis, Luca und Rene.

Rene startete das erstem Mal in den Farben der LuT, vom Papier her noch unter der DJK Aschaffenburg. Da die Freigabe erst ab dem 01.01.2015 läuft. Mit zwei neuen Bestleistungen über die 60m Hürden und im Weitsprung wusste er zu überzeugen.

Luca und Louis hatten nicht ihren besten Tag erwischt. Über 60m Hürden (Luca) und im Weitsprung (Louis) zeigten sie ihre besten Leistungen.

Felix gelang es 3 neue Bestleistungen aufzustellen. Über 60m Hürden touchierte er zwar die zweite Hürde konnte aber seinen Rhythmus schnell wieder finden und lief nach 10,52 sec ins Ziel. Über 60m lief er im Vorlauf die 5. schnellste Zeit. Aufs Finale verzichtete er aber zu Gunsten des 6.ten Sprungs im Weitsprung. Dass das die richtige Entscheidung war zeigte er in seinem letzten Versuch. Mit 5,21m sprang er neue PB und auch die B-Quali für die Bayerische Meisterschaft 2015 in der M14. Im Hochsprung steigerte er sich auf 1,47m.

Daniel startete über die 800m zusammen mit der M14 und M15. In der ersten Runde versuchte Daniel den Anschluss zu halten und lief nach 200m bei 33,7 sec durch. Auch die zweite Runde war auch noch ok. Nach 1:10,8 min waren die ersten 400m absolviert. In der dritten Runde (40,3 sec) musste er dem schnellen Anfangstempo Tribut zollen. Auf den letzten 200m (37,8 sec) konnte er das Tempo noch einmal anziehen und lief nach 2:28,92 min mit neuer Bestzeit ins Ziel.

Jungs das habt ihr richtig gut gemacht, ich war mit euch zufrieden. Weiter so!!!

Platz Name Leistung
60 m
5.M13 Rene Zapel 8,30 (V) - 8,42 (E)
6.M13 Felix Fey 8,34 (V) - DNS (E)
13.M13 Luca Aulbach 8,83 (V)
17.M12 Louis Wolf 9,33 (V)
60 m Hürden
4.M13
Luca Aulbach 10,47 sec
5.M13 Felix Fey 10,52 sec (PB)
6.M13 Rene Zapel 11,11 sec (PB)
14.M12 Louis Wolf 12,61 sec
Hochsprung
3.M13
Felix Fey 1,47 m (PB)
7.M13 Luca Aulbach 1,27 m
8.M12 Louis Wolf 1,27 m (PB)
Weitsprung  
1.M13 Felix Fey 5,21 m (PB)
8.M13 Rene Zapel 4,48 m (PB)
9.M12 Louis Wolf 3,89 m
16.M13 Luca Aulbach 3,49 m
800 m
1.M13 Daniel Kress 2:28,92 min (PB)
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 08. Dezember 2014 um 16:29 Uhr
 
Zipfelmützenlauf in Großwallstadt, 10.12.2014 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christine Faidt   
Mittwoch, den 10. Dezember 2014 um 21:50 Uhr

Zipfelmützenlauf TVG

Zipfelmützenlauf TVG

Zipfelmützenlauf TVG

Schon zum 5. Mal wurde der Zipfelmützenlauf vom TV Großwallstadt ausgetragen und wir hatten erst heute mitbekommen, dass es diesen Lauf überhaupt gibt. Spontan hat sich eine kleine Gruppe zusammengefunden, um dem Spektakel beizuwohnen. Als "Trainingslauf" ohne Zeitnahme sollte es 15,9 km durch ALLE 82 Straßen von Großwallstadt gehen.

Wie der Name schon verrät, lautete der Dresscode Zipfelmütze - und nicht nur das, auch jede Menge Lichterketten, Blink- und Knicklichter waren am Start. Die Meute soll ja auf der Straße auch auffallen!

Wie viele Zipfelmützen mit dabei waren, lässt sich nicht so genau sagen. Einige Läufer haben sich auch zwischendrin angeschlossen und entsprechend 11 oder 6 km absolviert. Insgesamt gab es zwei Verpflegungsstationen mit Glühwein, Tee, Plätzchen, Kuchen... Bei der zweiten Station war es auch ziemlich voll, also so an die hundert Läufer waren es bestimmt.

War auf jeden Fall eine lustige Truppe und ein toll organisierter Lauf! Für`s nächste Jahr müssen wir auf jeden Fall noch an unserer Ausstattung arbeiten ;-)

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 14. Dezember 2014 um 20:37 Uhr
 
5. Lauf des Goldbacher Wintercross, 07.12.2014 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christine Faidt   
Sonntag, den 07. Dezember 2014 um 00:00 Uhr
Platz Name Laufklasse Platz LK Zeit
10 km
13 Jürgen Schäfer LM45 2 00:39:51
14 Holger Finkelmann LM40 2 00:40:08
47 Stefan Fey LM45 8 00:43:25
59 Jörg Fleckenstein LM35 11 00:44:04
66 Jochen Janitzek LM20 10 00:44:36
81 Christine Bickert LW35 1 00:45:20
95 Bernd Schwandner LM40 16 00:46:02
102 Theresia Gehlert LW50 1 00:46:18
152 Frank Wienecke LM45 33 00:48:28
157 Roman Wolf LM40 23 00:48:38
174 Thomas Kaminsky LM35 19 00:49:06
182 Michael Geis LM40 28 00:49:26
183 Lucian Sendelbach LM40 29 00:49:27
184 Dominik Herold LM30 13 00:49:28
241 Thomas Fellenberg LM35 24 00:51:33
245 Ralf Buettner LM45 46 00:51:40
252 Susanne Nötling LW40 5 00:52:13
274 Thomas Kress LM40 45 00:53:03
285 Georg Konstantinidis LM40 46 00:53:19
328 Engelbert Gerlach
M50 43 00:54:37
335 Marlene Gerlach LWJA 5 00:54:45
382 Thomas Wolf LM45 65 00:56:29
469 Ingrid Perkampus LW70 1 01:01:25
477 Sandra Wengerter--Wolf LW45 27 01:02:13
482 Sabine Buettner LW45 28 01:02:40
483 Christine Faidt LW30 8 01:02:41
503 Erika Freund LW70 2 01:06:02
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 07. Dezember 2014 um 22:01 Uhr
 
«StartZurück12345WeiterEnde»

Seite 1 von 5
Copyright © 2014 LuT Aschaffenburg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.